Die SchauspielerInnen von Kannãdi sind Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung aus den Herkunftsländern Türkei, Iran, Bolivien, Guinea, Mexiko, Sri Lanka, Republik Kongo, Russland und am interkulturellen Dialog interessierte Deutsche.

Unter der theaterpädagogischen Leitung von Maria Gorius und Friderike Wilckens-von Hein setzen sie ihre Erfahrungen vom Leben in Deutschland in die Theatersprache um. Mit Mut, Kreativität und Einsatzfreude entwickeln sie Szenen und Theaterstücke, die ihre Sicht auf kritische Momente der Integration widerspiegeln. In den öffentlichen Präsentationen nutzen sie Theater als eine Sprache, die die Kommunikation erleichtert und zu Diskussionen anregt.

Die Forumtheatergruppe probt seit 2002 im Allerweltshaus Köln. Ihr Ziel ist es, mit immer wieder neuen Themen den interkulturellen Dialog herzustellen und lebendig zu gestalten..

balken_oben
balken_seite